Biologische Betreuung

biologische-betreuung

Veränderungen in der Fermenterbiologie können verschiedene Ursachen haben z.B. Qualitätswechsel in den bisherigen oder die Umrüstung auf neue Einsatzstoffe. Nutzen Sie unsere über 20-jährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich der biologischen Betreuung und optimieren Sie Ihre Anlage in finanzieller und biologischer Hinsicht, um auch weiterhin grüne Energie auf höchstem Niveau zu generieren.

Wir bieten eine biologische Erstberatung in der Sie entweder zukünftig vorgesehene Substrate auf deren Gasgewinn hin oder das Substratgemisch Ihrer bereits vorhandenen Biogasanlage untersuchen lassen können. Auf Grundlage dieser Laborergebnisse können wir Ihnen konkrete Empfehlungen geben, wie Sie Ihren Prozessablauf optimieren können. Auch eventuelle Prozessstörungen lassen sich somit bereits im Voraus erkennen und vermeiden, sowie finanzielle Risiken und sogar Betriebskosten senken.

Für Kunden, welche mit uns zusammen eine Biogasanlage bauen, ist die biologische Betreuung von der Startphase bis 1 Jahr nach Inbetriebnahme bereits im Angebot enthalten. Dabei werden in regelmäßigen Abständen die Prozessbiologie, die Substratzusammensetzungen und Fütterungszeiten analysiert und optimiert.

Folgende Parameter werden von uns standardmäßig bestimmt:

  • pH-Wert
  • flüchtige organische Säuren (FOS)
  • alkalische Pufferkapazität (TAC)

Weitere Einflussgrößen können jederzeit zusätzlich gegen einen Aufpreis ermittelt werden.

Von Planungsbeginn an werden unsere Anlagen so konzipiert, dass mit möglichst wenig Fermenterraum, möglichst effizient vergärt wird. Aus diesem Grund haben unsere Ingenieure verschiedene Prozessoptimierungen entwickelt, welche sich auch nachträglich in bereits vorhandene Biogasanlagen integrieren lassen. Gasertragssteigerungen von bis zu 25 % sind dabei keine Seltenheit!

Mehr Informationen hinsichtlich der biologischen Optimierung, finden Sie in den Bereichen Hydrolyse und Substrataktivierung.

Drucken